CAU Portal reisen & abrechnen

Aufwands- und Pauschvergütung

Gemäß § 9 Abs. 1 BRKG erhalten Dienstreisende, denen erfahrungsgemäß geringerer Aufwand für Verpflegung oder Unterkunft als allgemein üblich entsteht, anstelle von Tagegeld, Übernachtungsgeld und Auslagenersatz eine entsprechende Aufwandsvergütung. Eine Aufwandsvergütung wird vor allem in Fällen festgesetzt, in denen offenkundig geringere Aufwendungen für Verpflegung und Unterkunft entstehen (z.B. regelmäßige Dienstreisen an den gleichen Ort oder z.B. Teilnahme an einer Gemeinschaftsverpflegung gegen Bezahlung).

Gemäß § 9 Abs. 2 BRKG kann für regelmäßige oder gleichartige Dienstreisen anstelle der Reisekostenvergütung oder einzelner ihrer Bestandteile eine Pauschvergütung gewährt werden, die nach dem Durchschnitt der in einem bestimmten Zeitraum sonst anfallenden Reisekostenvergütungen zu bemessen ist.